Seit nun fast 3 Monaten besitze und nutze ich die Withings Activitè Pop. Eine „Smartwatch“ mit ein wenig anderem Konzept als die vielen bunten Gadgets die in letzter Zeit so vorgestellt werden.

Das Konzept der Activitè ist es die Funktionen eines Smart-Trackers mit der einer klassischen Uhr zu vereinen. Kein elektronisches Display, nur Zeiger. Im Vordergrund steht nach wie vor die Funktion einer Uhr. Unter der Haube bietet sie jedoch Schrittzähler, Sleep Tracker und Benachrichtigungen per Vibration. Für das Tagesziel lässt sich ein Schrittziel definieren, der zweite Zeigerkreis zeigt diesen Vorschritt von 0 – 100% an.
Die Activitè Pop ist der „kleine“ Bruder der „Withings Activitè“ der Unterschied ist das die Pop in China als Massenware Produziert wird und der Vorgänger in der Schweiz mit hochwertigeren Komponenten händisch hergestellt wird. Der Preis der Activitè liegt bei rund 390€, was für eine Uhr nicht sehr teuer ist, der Preis der Pop liegt dagegen bei 150€.

Withings Activite Pop test blog
Zu Withings kam ich da ich bereits die „Smarte“ Waage besaß und ich dem Design der meisten Smartwatches einfach so gar nichts abgewinnen kann. Kennt ihr noch die Taschenrechner Uhren in den 80/90ern ? Genau. Nein, danke. Zugegeben es geht mit den neusten Vorstellungen in die richtige Richtung doch auch das Problem Akku würde mich in den Wahnsinn treiben. Mir reicht es schon mein Handy / Tablet regelmäßig nicht zu vergessen aufzuladen. Dann noch eine Uhr die täglich an den Strom will muss nicht sein.

Die Activitè Pop läuft mit einer herkömmlichen CR2025 Knopfzellenbatterie. Laut Hersteller soll die bis zu einem Jahr durchhalten. Kein Vergleich. Und genau so muss ein Smart Wearable sein, man vergisst im Idealfall einfach sich darum zu kümmern. Ich möchte einen Zuwachs an Komfort, nicht noch mehr Arbeit.
 

Das Design und die Verarbeitung

Über Design lässt sich ja streiten; Geschmackssache. Mir sagt die schlichte schwarze Uhr jedoch zu. Nur das im Original mitgelieferte Silikonarmband geht mal gar nicht. Dieses wurde dann auch direkt nach einer Woche durch ein Lederarmband getauscht. Da die Uhr eine 18mm Standardbefestigung verwendet ist die Auswahl hier groß.
Withings Activite Pop Smart Watch
Zur Verarbeitung kann ich nur sagen das mir nichts negatives aufgefallen ist. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Uhr ist die Pop ein wenig dicker. Durch das konische Gehäuse an der Unterseite fällt das aber beim tragen nicht auf. Mit ihren 37 Gramm ist sie nicht sonderlich schwer.
 

Smarte Anwendung

Nach dem auspacken der Uhr benötigt man zwingend ein Android oder iPhone um die Uhr in Betrieb nehmen zu können. Die im jeweiligem Store erhältliche Withings App führt einen durch eine recht einfache Einrichtung. Wer bereits einen Withings Account besitzt für den ist die Einrichtung in einer Minute erledigt.
Zu den Funktionen verweise ich einfach mal auf dieses Werbe-Video:



Um den Akku nicht übermäßig zu belasten speichert die Uhr alle erfassten Daten in einem internen Speicher und stellt die Verbindung per Bluetooth nur sporadisch alle paar Stunden her.
 

Meine Erfahrungen

Die Uhr macht das was sie soll, die Zeit anzeigen. Das praktische ist durch die Synchronisation zum Handy wird automatisch bei Überquerung von Zeitzonen die lokale Zeit verwendet und man muss nicht manuell nachstellen. Probleme hatte ich mit der Pop bisher noch keine. Das Erfassen von Schlafzyklen, sehe ich als Gimick, scheint aber zu funktionieren. Die Schrittzahl über den Tag scheint, anders als bei Smartphone Trackern, recht nahe an die Realität ran zu kommen.
 
Die Nutzung des Schlaftrackers findet automatisch statt. Man muss ihn nicht, wie noch beim Pulse, manuell aktivieren. Auch nützlich ist die eingebaute Alarmfunktion die durch einen 12x wiederholenden Vibrationsalarm den normalen Wecker ersetzt. Schade ist hierbei nur das sich das Wecken nicht anhand der analysierten Schlafphasen orientiert sondern klassisch exakt nach eingestellter Uhrzeit. Die Vibration ist ausreichend um davon wach zu werden.

Pro:
  • Lange Batterie Laufzeit
  • Einfache Nutzung
  • Design
  • Wasserdicht
  • Armbänder (18mm) frei tauschbar

Con: 
  • Keine quick infos oder Notifications
  • Teurer als einfache Aktivitäts-Tracker
  • Keine an den Schlafzyklus angelehnte Weckfunktion
 
 
 

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Anmelden mitoder Benutzernamen eingeben

keine Kommentare