Da magic nicht der einzigste ist der mich nach meiner Docklet App unter Win7 gefragt hat poste ich das ganze kurzerhand mal in einen Blogpost.

Dock App ?

standalonestack2_screenshot Richtig, Mac und Linux User sind schon länger daran gewöhnt gewisse Programme in einem Dock zu gruppieren um so etwas mehr Übersicht zu schaffen. Das Windows Startmenü hat mir persönlich seit Win95 noch nie gefallen, zu verschachtelt und unübersichtlich. Zudem müllen neu installierte Programme das Startmenü zunehmend zu ohne sich dabei an irgendeine “Regel” zu halten. Die neue Taskbar in Win7 gefällt mir mit den Jumplists und Quicklaunch Icons schon wesentlich besser doch ein “stacking Dock” geht noch einen Schritt weiter, hier werden nicht nur einzelne Apps in der Taskbar zum Schnellstart angeboten sondern man kann Ordner “anheften” deren Inhalt wiederum direkt als Schnellstartauswahl zur Verfügung steht.

Wie man auf dem Screenshot meines Desktops anhand meiner Games erkennen kann bettet sich mein angelegter Ordner mit Verknüpfungen direkt in die Taskbar ein. Beim Klick auf den Ordner erhalte ich eine Ansicht aller darin befindlichen Verknüpfungen zum direkten Start. Ein Video was dies Demonstriert:

[vimeo 7857484]

 

Wie funktionierts ?

Ich hab zahlreiche Tools ausprobiert, früher unter XP verwendete ich meist die Objectbar welche mir aber mit späteren Versionen zu viel zeug mitbrachte was ich nicht mehr brauchte. Für Windows 7 speziell habe ich mir 7 Stack angesehen, dies hat den Nachteil (zumindest bei mir) das es ab und an “lagt” also 1-3 Sekunden benötigt um das Menü zu öffnen. Damit komm ich nicht klar, somit bin ich bei Standalonestack 2 gelandet.

image Das Tool lässt sich recht simpel verwenden, nach dem Download einfach in ein beliebiges Verzeichnis entpacken und das Programm ausführen. Hier kann man nun erst mal die Grundeinstellungen vornehmen, ist dies erledigt kann man einen neuen Stack anlegen. Hierzu am besten vorher einen Ordner im System bestimmen in dem man Shortcuts legen möchte, z.B. wie bei mir: C:/Users/solariz/Stacks/

Bei mir verwende ich zuhause 3 verschiedene Stacks: Games, Net, Audio/Video. Ist man mit den Stack spezifischen Einstellungen durch (siehe Screenshot rechts) wählt man den Button “Create stack”. Damit wird auf dem Desktop ein Stack-Icon angelegt. Nun noch Rechte Maustaste darauf, Eigenschaften und das Icon anpassen. Ist dies erledigt einfach das Icon in die Win7 Taskbar ziehen und der Stack ist einsatzbereit.

Ressourcenfresser ?

image Heute sehe ich RAM Verbrauch nicht mehr ganz so kritisch wie noch vor 5 Jahren ^^ aber für Leute mit wenig Systemspeicher spielt es ggf. doch noch eine Rolle. Die Stack’s werden um schneller zu laden im Ram vorgehalten damit verwenden Sie natürlich Speicher. Das ganze hält sich allerdings im Rahmen, pro Stack gehen bei mir 3-5 MB Ram drauf was ich in Anbetracht der Tatsache das mein System über 12 GB verfügt akzeptieren kann ;)

Auf dem rechten Screenshot habe ich mal eine Processübersicht eines Stacks angefügt, wie man sieht halten sich sowohl die genutze CPU Zeit also auch System I/O stark zurück. Memory Leaks konnte ich auch nicht feststellen, der verwendete Seicher bleibt relativ konstant. Von daher von mir aus unbedenklich.

So, nun viel Spaß damit ;)

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 5 Einträge