Obwohl es absehbar war, ist es dennoch eine Nachricht die mich nicht glücklich stimmt - im Gegenteil! Heute wurde von Offizielle Stelle bekannt gegeben das die World Cyber Games nicht fortgeführt werden. Für mich persönlich sind das 10 Jahre toller Events und Erlebnisse. Die Veranstaltung 2004 in San Francisco war für mich das erste WCG Grand Final bei dem ich das deutsche Team persönlich begleiten durfte.

In den darauf folgenden Jahren habe ich fast kein Grand Final verpasst und durfte viele interessante Städte rund um den Globus kennen lernen.
Leider machte die WCG Führung, in den letzten Jahren, zahlreiche interne Umstrukturierungen und versuchte ein kränkelndes System neu zu Ordnen. Nachdem 2010 Tabula-Rasa gespielt wurde gingen im Koreanischen HQ viele der alt bekannten Gesichter. Man fand neuen Schwung und versuchte mit Anlauf das System neu zu starten. Leider entwickelte sich die WCG als Turnier dennoch nicht wirklich weiter. Man verschlief einige kapitale Trendwenden im eSport und vertat so sich bietende Chancen.
Trotz des versuchten Reboots war man gegenüber neuen Ideen skeptisch oder zu ängstlich. Ich erinnere mich an ein Meeting in Korea in dem wir 2011  ausgearbeitete Vorschläge vorlegten wie sich die WCG aus unserer Sicht ändern müsste um weiter zu bestehen. Diese und Ideen anderer Partner wurden, wie schon zuvor, lediglich zur Kenntnis genommen, Schlussendlich aber nicht weiter verfolgt. Die heutige Mail war daher überraschend, allerdings nicht unerwartet:
 

 
Nun scheint dies also das vorläufige Aus für die World Cyber Games; gestartet im Jahr 2000, geschlossen im Jahr 2014.

Es gab viele Momente an die ich mich auch in Zukunft sehr gerne zurück erinnern werde. Nicht nur das Grand Final, auch die National Finals oder die durch uns mehrfach ausgetragene SEC. Man lernte viele Leute kennen, zu denen auch heute teilweise noch ein guter Kontakt besteht. Es ist sehr bedauerlich, das es eine Institution wie die WCG auf lange Sicht nicht geschafft hat, am Markt zu bestehen.

Winning is not a major concern...

Zu sehr hat sich die Charakteristik des eSports geändert, das reine Beschränken auf ein großes Event im Jährlichen Turnus reichte schon länger nicht mehr aus. Die Unterstützung der Publisher war zu wichtig geworden. In den letzen Jahren begannen Valve, EA und vorran Riot ihre eigenen Turniere zu veranstalten. Für die WCG gab es damit nicht nur wenige direkte Unterstützung sondern auch die Problematik durch Spielerverträge welche nun erstmalig Exklusiv an eine Liga gebunden waren. Die Richtung in die sich Riot und Blizzard entwickelten lässt kaum mehr Platz für freie Turniere, dies merkten in den letzen Jahren viele und so verschwinden nahezu alle großen unabhängigen Turniere von der Bildfläche.
Letztendlich reduzierte sich die WCG auf wenige Wochen im Jahr. Nach dem Grand Final herrschte dann über Monate Funkstille. Auf einem sich so rasant bewegendem Markt ist ein Feuerwerk einmal pro Jahr nicht genug. Die vorhandenen Möglichkeiten welche die Plattform WCG als Online Medium bot, wurden nie ausgelotet. Bis zu Letzt fand selbst das Hosting der Grand Final Seite lediglich auf Webservern in Korea statt. Die Nutzung in EU war nahezu unmöglich. Allgemein wurde die Webseite eher Stiefmütterlich behandelt, wirklichen Content produzierte man lediglich zum Grand Final und nutze diesen nicht wirklich. Wie geschrieben begleite ich die WCG persönlich seit 2004 und mir lag lange Zeit viel daran, doch irgendwann, wenn alle Verbesserungs Vorschläge ins leere verlaufen, resigniert man letzendlich und nimmt das unausweichliche hin.

Gerade in Deutschland hatte es die WCG oft nicht leicht, als Lizenznehmer musste man mit vielen vorgaben leben, auch wenn diese komplett gegen den Europäischen Markt gingen. Man machte sich bei der Community oft unbeliebt in dem man versuchte diese in Korea getroffenen Entscheidungen durchzusetzen. Ich könnte nun zahlreiche Beispiele bringen und viel aus dem Nähkästchen plaudern, doch das möchte ich an dieser Stelle nicht....

Only enjoying each moment of game...

...Viel mehr möchte ich die WCG als eine einmalige Zeit betrachten die mir und sicherlich vielen anderen unvergessliche Momente bereitet hat. Inklusive des Stress und der Organisatorischen Schwierigkeiten. Ich möchte mich im Nachhinein bei Samsung und allen Sponsoren bedanken die all dies erst möglich gemacht haben. Auch bei allen Volunteers weltweit die viel Engagement zeigen um solch ein Event auf die Beine zu stellen. Es ist sehr schade das es so enden musste, gerne hätte ich auch in 20 Jahren noch die WCG tatkräftig unterstützt und auf dem Grandfinal dem deutschen Team die Daumen gedrückt.
Zum Schluss hoffe ich das ich viele der Personen die ich im Rahmen der WCG kennen gelernt habe nicht gänzlich aus den Augen verliere. Die WCG war Jahr für Jahr immer ein Highlight zu dem man weltweite Bekanntschaften traf, welche man nur einmal im Jahr sah.

Danke und auf Wiedersehen World Cyber Games!

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 9 Einträge