Ich werd zur Dramaqueen - Onlinehops nutzen ja meistens eine direkte Kopplung zu ihrem Warenwirtschaftssystem um dem Endkunden einen Verfügbarkeitsstatus auf der Webseite anzuzeigen. Dieser ist mitunter oft entscheidend bei einem Kauf; Lese ich als potenzieller Kunde etwas in roter Schrift von “Nicht lieferbar” werde ich wohl dort nicht bestellen, zumindest nicht wenn ich vor habe das zu bestellende in nächster Zeit zu verwenden.GDHL_Truckenau da beginnt nun auch das Problem, etliche Internethändler sind entweder nicht in der Lage – was traurig wäre – ihre Lagerbestände korrekt zu verwalten oder mit dem Shop abzugleichen, oder aber sie geben bewusst falsche Lieferstati an; Was wiederum noch trauriger wäre. Wie auch immer, so ist es mir nun im Fall meines neuen Gehäuses gegangen. Wie ich im Artikel PC Aufrüstaktion 2009 geschrieben habe ist ein neues Gehäuse für meine Umrüstung fällig. Dieses habe ich auch zeitnah bestellt, im Shop war alles grün auf “Sofort lieferbar“, wunderbar. Direkt per Kreditkarte gezahlt damit ich das Paket möglichst schnell bekomme. Neben dem Case wurde dann noch ein Kühler und einige andere Artikel zum Einbau mitbestellt, z.B. vernünftige Wärmeleitpaste und eben der CPU Kühler. Alles wohlgemerkt direkt Lieferbar.

BÄÄÄMMMM FREEZE

Nun ging es Anfang letzter Woche bereits Los, Trotz direkter Bezahlung stand im Shop der Status nur auf “Bezahlt” nicht auf “Verschickt” ich schickte Montag mal eine Email los um rauszufinden was los ist. "Antwort Montag: “Tut uns leid die von Ihnen bestellte Wärmeleitpaste ist nicht mehr verfügbar und kommt erst Anfang September wieder rein Ihre Bestellung ist solange Onhold und das Gehäuse ist reserviert” BÄMMM… Wegen eines 3€ Artikels meine komplette Bestellung eingefroren, ja ne – is klar. Direkt wieder Mail hinterher mit Bitte einfach die WLP zu streichen. Antwort Dienstag: “Ihre Bestellung geht dann noch heute raus, den Restbetrag bekommen Sie erstattet.

Schwarz oder Silber ? Wayne !

Mittwoch Nachmittag in den Orderstatus geschaut, dort steht nach wie vor  “bezahlt, nicht verschickt” eine “Bestellung verschickt” Email bekam ich auch nicht, also direkt wieder eine Mail geschrieben ob die Lieferung schon raus ist. Antwort Donnerstag: “Leider war der bestellte Kühlkörper nicht mehr in Schwarz lieferbar dieser wird erst Mitte September vom Hersteller erneut ausgeliefert wir können Ihnen anbieten einen Silbernen zu schicken” WAYNE ! Natürlich geantwortet das ich den auch in silber oder grün oder blau oder kupfer nehme. Dabei freundlich darauf hingewiesen das es nett wäre wenn sie nun das ganze verschicken würden. Antwort kam dann am Freitag mit der beruhigenden Nachricht das silber verfügbar sei und wenn ich Glück habe das Paket noch Samstag bei mir sei.

Gefühle von aufkeimenden Gewaltsfantasien …

brmmm_knatta Nun war ich Samstag den kompletten Tag unterwegs und erst heute wieder @home. Beim Checken meines Postfachs gegen Nachmittag traf mich der Schlag mit darauf folgenden Gewaltsfantasien gegenüber eines gewissen Onlineshops. Eine Mail im Postfach besagt: “Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der von Ihnen bestellte Artikel "Heatsink - black" nicht mehr ab Lager lieferbar ist und wir diesen bedauerlicherweise auch nicht mehr vom Hersteller beziehungsweise Vorlieferanten beziehen können.” *!#!”§§!!!!!!!1111ELF!!!!!!!FUBesser als jeder Krimi…

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 13 Einträge