Ich kämpfe ja seit geraumer Zeit mit der Datenübertragung zwischen meinem UPnP Mediaserver und meiner PS3. Der Mediaserver steht im Arbeitszimmer und die PS3 im Wohnzimmer, Problem ist das ich keine Lust habe die halbe Mietwohnung zu durchlöchern um ein Kabel von A nach B zu bekommen. Um dies zu bewerkstelligen müsste ich durch zwei andere Zimmer – unschön. Zuerst versuchte ich es dann mit den LAN over Power Adaptern, leider zu unzuverlässig. Da die Leitungen hier im Haus wohl schon etwas älter sind hatte ich hier teilweise Datenraten von unter 10Mbit was für Videostreaming in HD definitiv nicht reicht.

Alternative WLAN

Die PS3 hat ja einen WLAN Adapter eingebaut, wunderbar. Naja von wegen, das eingebaute WLAN Adapterchen beherrscht max. 54 Mbit was zwar für PAL Signale reicht aber wenn man mal einen 1080p Film mit entsprechender 5.1 Tonspur schauen möchte ist dies kein vergnügen. Zwischenlösung war dann vor jedem Filmvergnügen die PS3 den Film per Netzwerk auf die Lokale HDD speichern zu lassen. Das dauerte aber je nach Film schon mal 30 Minuten – nervt auch.

Alternative WLAN 802.11n (300Mbit)

TEW-647GA Es gibt einige günstige Wlan bridges. Ich entschied mich für die TEW-647GA von Trendnet. Diese unterstützt nach Hersteller 802.11n mit 300 Mbit auf WPA2/TKIP sowie den WMM Standard welcher speziell für Multimediales Streaming entwickelt wurde. Perfekt, auf ebay waren einige gebrauchte also das Ding gekauft.

Als es dann ankam war die Leistung leider nicht ganz so prickelnd. Das Gerät wollte mit meiner Fritzbox partout keine 300M Verbindung aushandeln, es blieb immer auf max. 130M stehen. Damit war nun zwar bereits ein Streaming in 720p mit 5.1 Audio möglich allerdings 1080 24p mit 5.1 stockte ab und an immer noch. Kann ja auch nicht sein das selbst bei einem Testabstand von 2m keine 300M erreicht werden. Also rumprobiert und gebastelt. An der Fritzbox konnte es eigentlich nicht liegen das sowohl Netbook als auch Laptop erfolgreich eine 300M Verbindung herstellen konnten, selbst bei größeren Entfernungen. Also lag es wohl am Trendnet TEW-647GA.

Trendnet TEW-647GA auf 300M

Wirless SetupNach etlichem Rumbasteln habe ich es dann hinbekommen eine 300M Verbindung zwischen den beiden herzustellen. Wichtig ist als erstes mal ein Firmwareupdate des Gerätes durchführen, das alleine reicht nicht allerdings hat man bei älteren Firmwares eine der benötigten Optionen nicht. Firmware des Gerätes gibt es hier zum Download.

Im Idealfall startet man mit einer Blanko Konfiguration, also am besten bei bereits konfigurierten Geräten einmal den Resetbutton an der Unterseite für 5sec drücken und das Gerät neu starten.

Advanced SetupNun vergibt man seinem PC eine feste IP im Netzwerk 192.168.10.x also z.b. die 192.168.10.10 / 255.255.255.0. Gateway und DNS sind unwichtig für das Setup. Nun den Trendnet AP per Netzwerkkabel an den eigenen PC anschließen und im Browser auf die Adresse: 192.168.10.110 navigieren. Hier ist der Defaultlogin “admin” Password lässt man leer.

Nun wie gehabt zuerst unter Wireless Settings das eigene Netz einrichten, hierbei wie im ersten Screenshot rechts zu sehen die Einstellungen wählen. Anschließend das Profil aktivieren und prüfen ob die Verbindung unter Site Survey mit einem grünen Symbol versehen hergestellt werden konnte. Wenn diese Grundvoraussetzung gegeben ist geht es weiter unter Wireless > Advance. Hier bitte die Einstellungen wie auf dem zweiten Bild vornehmen. HT Mode: Green Field, Channel Bandwidth: 20/40, MPDU Agg. = Ein. Als letztes noch prüfen ob unter QoS der WMM Modus aktiv ist und dann das Gerät neu starten. Nun sollte erfolgreich eine Verbindung mit 300Mbit/s und WMM möglich sein:

TEW-647GA_scr4

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 6 Einträge