Gut 11 Jahre ist es nun schon her als 1997 von Interplay das erste Fallout veröffentlicht wurde. Wenn ich die Grafik von damals so mit dem aktuellem Spiel vergleiche – naja - zeigt nur das man keine tolle Grafik braucht um ein geniales Spiel zu erschaffen. Die gut erzählte fesselnde Endzeit-Storry wurde damals bereits mit einem ganz eigenem Charme in Szene gesetzt. Brutal, oder sollte ich sagen blutig, war das Spiel damals auch schon.

Wie man auf obigen Screenshots bereits erahnen kann, hat sich zwischen Fallout 1 & 2 nicht sehr viel getan. Der zweite teile erschien direkt ein Jahr später um an den noch warmen Erfolg anzuknüpfen. Interplay brachte, damals durch “Black Isle Studios” entwickelt, am 30. September ‘98 Fallout 2 auf den Markt…Von der Story wurde es geschafft eine Linie zu verfolgen, im ersten Teil begibt man sich als Insasse von Vault 13 (Bunker 13) auf die Reise einen ausgefallenen Steuerchip für die Wasseraufbereitung zu besorgen. Im zweiten Teil spielt man etliche Jahre später einen Nachfahren der ersten Spielfigur, hier kommt man nun erst mal mit dem so genannten G.E.C.K. (Garden of Eden Creation Kit) in Berührung. Als mehr oder weniger tapferer Held begibt man sich auf die beschwerte Reise eben solch ein G.E.C.K. ausfindig zu machen und zu besorgen.Mittlerweile wurden 2007 die Rechte von Bethesda erworben und die Entwicklung eines weiteren Teils begann, am 30. Oktober 2008 war es dann soweit, Fallout 3 wurde ausgeliefert.
In den letzten Tagen habe ich es dank Urlaub geschafft das Spiel endlich einmal zu spielen und das natürlich prompt bis zum Ende. Es hat wirklich Spaß gemacht. Neben der Hauptstoryline sind duzende kleinerer Geschichten zu finden und auch Wert sie zu suchen.

Tweak it

Eigentlich bin ich froh das ich erst so spät dazu kam das Spiel anzugehen, denn mittlerweile gibt es etliche Modifikationen die Inhaltlich das Spiel in Ruhe lassen aber Grafisch noch mehr rausholen als es im Original Titel gedacht war. Ich möchte hier einige Vergleichsbilder zeigen die Lust auf Veränderungen machen. Genaue Anleitung für interessierte findet man dann bei unten stehenden Links.
Am einfachsten ist wenn man mittels diesen kleinem Patches Fallout 3 erstmal  beibringt externe Texturen zu laden und zu akzeptieren, anschließend kann ich diese “Packs” empfehlen:
  • Color Hi-Detailed map and icons   [link]
  • Higher res blood decal [link]
  • Very Hardcore High [link]
  • Terrain_Pack_ROCKS_ADD_ON_PACK [link]
  • Terrain pack [link]
  • surlistycs road textures [link]
Keine Sorge, das installieren ist kinderleicht, nachdem man den von mir als erstes verlinkten Patch ausgeführt hat reicht es wenn man die neuen Texturen ins Falloutverzeichnis kopiert. Hier gibt es eine bereits existierenden /Data/ Ordner man erkennt schnell wo was hin muss. In den meisten “Mods” sind detaillierte Readmedateien beigelegt. Eine Besonderheit, und auch die einzigste Schwierigkeit, ist die archiveinvalidation.txt im Falloutverzeichnis. Existiert diese nicht, einfach eine Textdatei mit diesem Namen im Fallout3 Verzeichnis anlegen. Hier werden nun die neuen Texturen eingetragen, bei vielen der Mods ist solch eine Datei mit dabei. Wichtig ist hierbei das man die nun vorhandene nicht überschreibt sondern den Inhalt aller bei den Mods beigefügten archiveinvalidation.txt Dateien in eine kopiert, sonst ist jeweils nur die zuletzt installierte Modifikation aktiv.Wer etwas Zeit mit bringt findet in der oben verlinkten File DB mit Sicherheit noch das ein oder andere empfehlenswerte.Viel Spaß damit.

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 0 Einträge