Das im Ruhrgebiet sehr bekannte Portal der WAZ Mediengruppe "DER WESTEN" startete vor kurzem eine Interviewserie in der NRW-Politiker zum Thema Gewaltspiele Fragen beantworten. Gestern erschien das Interview mit dem stellvertretendem Fraktionsvorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Marc Jan Eumann.

Durch seinen Vorsitz der Medienkommission im SPD-Parteivorstand ist  dieses Thema nicht fremd.

Zusammengefasst geht es in dem Artikel um diese beiden Fragen:

  • Wieso Computerspiele Indizierung und dadurch bedingte Zensierung so das erwachsene Spieler meist auf Importe zurück greifen müssen.
    Eumann stimmt zu das die Kulturelle Akzeptanz von Games verbessert werden muss, die Kulturelle Toleranzgrenze sei in Deutschland gegenüber Computerspielen sehr streng.
  • Thema Alterskennzeichnungen, Eumann bezeiht sich auf den Amoklauf und stellt einen gesellschaftlichen Wandel fest. Zudem erwähnt er das es auch wichtig sei die "Freiheitsbedürfnisse der Gamer" gehör zu schenken.

Das Interview sowie die gesamte Serie ist auf jeden Fall lesenswert.

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Anmelden mitoder Benutzernamen eingeben

keine Kommentare