Durch die GCO und Gamescom habe ich Vorfreude auf den Herbst in dem viele neue Games erscheinen werden. Zudem konnte ich bei einigen Kontakten ein kleinwenig an Sample-Hardware ergattern. Somit ist es nun, nach fast zwei Jahren, mal wieder so weit; Mein “Zock-PC” wird kurzerhand in den Baustellenstatus versetzt und Aufgerüstet. Im ersten Teil gehts mal um die Innereien des neuen Systems:

Der Prozessor / CPU

intel_cpu_i7-950-prozessor Den habe ich leider nicht umsonst bekommen können ;( Dennoch habe ich hier ein Schnäppchen machen können und eine Intel Core i7 650 CPU für 350 € erstanden. Der i7-650 Taktet mit 3.06 GHz und möchte ein Mainboard mit Sockel LGA 1366 sein Zuhause nennen. Interessant finde ich das Intel hier wieder, das zuvor abgeschaffte, Hyperthreading einführt. Somit werden aus den 4 Cores insgesamt 8 im OS verfügbaren Kerne. (4 virtuell) Auch ist es meine erste CPU mit QPI Technik. Diese löst den altbekannten FSB (Front Side Bus) ab, was für mich als Overclocking Fan in erster Linie neu Lernen bedeutet. Mal sehen… Diesmal ist es auch seit 2 Jahren keine Xtreme CPU da die Unterschiede hier mittlerweile zu marginal sind. Der einzige Vorteil einer X CPU im Vergleich zur Herkömmlichen ist eine voll auslastbare QPI Verbindung und der offene Multiplikator; Was in meinen Augen aber keinen doppelt so hohen Preis rechtfertigt.

Das Mainboard

MSI_eclipse Tja noch wird der Absatz kurz… Ich find kein Ideales – Entweder zu viel Schnick Schnack oder zu wenig PCIe / PCI slots. Sind meine Ansprüche hier so abweichend gegenüber der Marktnachfrage ?Was ich gerne hätte wäre ein X58 Board mit 6 DD3 Bänken, 2 gleichzeitig nutzbaren x16 PCIe Slots sowie ein 8x PCIe Slot und ein PCI Slot welche auch bestückt werden können wenn zwei breite Grafikkarten im System stecken.Unterbringen möchte ich: 2x PCIe Grafikkarte (1.5 Slot breit), 1x PCIe 8x RAID Raid Ctrl., 1x PCI Steckkarte. Aktuell sieht das MSI Eclipse ganz passend aus… Mal sehen.*update* Entscheidung gefallen, es gibt vom Eclipse bereits eine Art version 2.0 welche sich Eclipse Plus schimpft. Soweit ich das auf den Bildern sehen kann sollte damit alles passen.

Grafikkarten

ATI_Radeon__4890 Hier kommen 2 ATI Karten zum Einsatz. Dank der Tatsache das bei Crossfire auch unterschiedliche Karten einer Reihe problemlos zusammenarbeiten werde ich meine “alte” behalten und die neue dazu stecken. Konfiguration läuft so auch gerade im aktuellem PC. Also:
  • Crossfire Karte 1: ATI Radeon 4870
  • Crossfire Karte 2: ATI Radeon 4890
Daher auch der Bedarf auf zwei PCIe 16x Slots.

Festplatten

VelociRaptor Da diese noch recht neu sind (Ende ‘08) werden sie 1:1 aus dem bestehendem System übernommen. Zum Einsatz kommen hier vier Western Digital Veloci Raptoren an einem Areca 1210 PCIe RAID Controller im RAID 0. Insgesamt bringt mir das 1.2 TB an schnellem Festplattenspeicher. Sicherheit ist mir für den PC egal, Dokumente und Wichtige Files werden sowieso auf dem RAID1 NAS gespeichert. Wichtig ist in erster Linie die Performance daher auch “Full cached write back” ohne Batterie ;) Transferrate liegt bei über 350 MB/s bei etwa 4.5 ms. Kann ich mit leben ;)

Arbeitsspeicher / RAM

HX_DDR3_triple_channel Viel und schnell. 6 Module à 2GB DDR3 1800er Speicher. Da ich nur einen Teil davon kaufen muss sind 12 GB rechtfertigbar ;) Außerdem soll man i7 Systeme am besten mit 3 oder 6 Modulen betreiben und da ich aktuell 8GB verwende wären 3x2 ja ein Rückschritt.Soweit zum ersten Teil…

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 7 Einträge