Im Zuge dieser mit erhöhtem Koffein Konsum geprägten Abende, hatte sich der neue RC des Joomla Systems für mich am Erfolgs versprechenden herauskristallisiert. Die erschreckende Erkenntnis oder nun besser Gesagt Unkentniss die sich aus der Komplexheit einiger der Systeme ergab ist dennoch ein faszinierendes Phänomen.

 

Nun gibt es auf dem Markt für diese zahlreichen CMS Systeme Personen und Firmen die wiederum Schulungen, Lehrgänge oder selbst Vorlesungen an Universitäten anbieten. Und als Absolvent darf man sich heute dann bereits als „Geprüfter Webmaster“ sehen. Leider hat von diesem Geschulten Personal, was derzeit wie eine Heuschreckenplage über die IT Landschaft herein bricht, meistens nicht einer auch nur einmal eine Shell gesehen und Pear Klassen weist er höchstens einer Baumschule zu…

Ich schweife ab. CMS Schön und gut dennoch sollte man nicht in eine „Zusammenklick“ Generation abdriften. Für größere Projekte sehe ich nach wie vor die Vorteile in Arbeiten mit einem Framework im Vorteil gegenüber der „Instant Noodle“ CMS Seite.

So wird bei mir der Kampf weitergehen auf das ich mir dann auch bald qualifizierte Kenntnisse in der CMS Welt bescheinigen kann.

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Anmelden mitoder Benutzernamen eingeben

keine Kommentare