Da ich gerade schon mal in China bin kann ich auch mal etwas Gamig bezogenes über China schreiben.

Und zwar stieß ich heute auf Plakate mit einem interessantem Motiv, welches auch als Einleitungsbild für diesen Post dient. Nun am Abend im Apartment eingetroffen und mal nachgesehen was es damit auf sich hat. Wie so häufig bei Chinesischen Events musste ich über die Teilnehmer staunen. Ein Campus Battle zwischen Universitäten im ganzen Land. Der Sieger erhält etwa 12.000 €, der zweite 7.000€ und der dritte 3.000 €. Interessanter als das Preisgeld ist jedoch die Zahl der Personen die bei der Quali mitgemacht haben. 

 

Das ist mal eine Teilnehmerzahl :) Alles in allem kann man auch hier festhalten, wenn die Chinesen mal verrückt nach etwas sind dann richtig. So kann ich mir z.B. auch abends im TV League of Legends anschauen. Das was früher in Korea Broodwar war ist hier nun Lol. Tencent, hierzulande auch Publisher von League of Legends, geht mit dem LoL Client auch noch einen Schritt weiter. Im Chinesischen LoL Client wurde der Hauseigene Messenger Dienst QQ fest integriert, die IG Freundesliste ist der Messenger und man kann im Spiel QQ Nachrichten empfangen oder beantworten. Auch das Tribunal läuft hier anders, härter. Wer mist baut landet auf dem so genannten Index und ist für alle im Matchmaking bereits erkennbar als Person die häufig unfug macht. Sprich es wird schwer mit schlechtem "Ruf" ein Spiel zu finden.
 

Der Qualifier startete bereits dieses Frühjahr, das Finale fand letzte Woche statt, die Resultate:
 
1. Minjiang University
2. 
Hunan University
3. 
Haikou College of Economics

Mehr über die Leauge of Legends Campus Heroes gibt es auf der offiziellen Webseite.

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 0 Einträge