Nach dem ganzen Gaming mal wieder ein etwas Technischer Artikel ;) Nun durch den Umstand das mein auf dem Homeserver installiertes WinXP immer langsamer wurde und nun im Netzwerk bereits bei 3M/s dicht machte kam wieder ein Linux auf die Kiste. Da ich mir mal die neue Ubuntu RC anschauen wollte bot sich das an. Problem dabei war das ich bisher den Newsleecher Client für usenet Downloads verwendet habe, dieser ist allerdings ausschließlich für Windows zu haben. Alternativen unter Linux gibt es reichlich, nur irgendwie gefielen die UI Alternativen nicht wirklich daher viel die Entscheidung auf den Konsolenbasierten Client hellanzb. Das Problem an Konsolenbasierten Dingen ist das man viel Tippen muss und zahlreiche Parameter auswendig kennt. Hellanzb ist da besser, einmal im Hintergrund gestartet überwacht er einen angegebenen Ordner; Alle NZB Files die in diesen Ordner kopiert werden gehen automatisch in die Queue und werden runtergeladen.Soweit so gut. Nun musste Hellanzb nur noch dazu überredet werden durch meinen Homeserver, den ich meistens per WoL starte, automatisch im Hintergrund mit geladen zu werden. Nun bei Linux ist dies wiederum auch sehr einfach. Entgegen der bekannten Autoexec bei Windows gibt es hier einen Runlevel Ordner, hier werden alle darin liegenden Scripts beim booten abgearbeitet.

Hellanzb init.d runlevel Startup Script

In der Konsole einfach mal den Befehl “runlevel” eingeben, man bekommt nun mitgeteilt in welchem Runlevel man sich befindet. In der Regel ist dies 2 oder 3. Nehmen wir mal an Linux ist in Runlevel 3, nun einfach unten stehendes Script im Verzeichnis /etc/init.d/ als neue Datei hellanzb speichern. Danach wird eine Runlevel Verknüpfung erstellt, hierbei ist das ausgelesene Runlevel wichtig:ln –s /etc/init.d/hellanzb /etc/rc3.d/S99hellanzbHiermit wird im Runlevelordner 3 eine Verlinkung auf die soeben angelegte Startdatei erstellt. In der Startdatei ist es zudem noch wichtig den part RUNAS anzupassen. Hier kommt meist eigene Username:[sourcecode lang="bash"] #!/bin/sh # Authors: solariz.de # # /etc/init.d/hellanzb # # BEGIN INIT INFO # Provides: hellanzb # Required-Start: $local_fs $remote_fs $network # X-UnitedLinux-Should-Start: # Required-Stop: $local_fs $remote_fs $network # X-UnitedLinux-Should-Stop: # Default-Start: 3 5 # Default-Stop: 0 1 2 6 # Short-Description: Hellanzb # Description: Start the hellanzb daemon # END INIT INFOEdit RUNAS to fit your configured username RUNAS="solariz" case "$1" in start) echo "Starting hellanzb" su -c '/usr/bin/hellanzb -D -c /etc/hellanzb.conf|grep -v GtkWarning' $RUNAS renice -n +11 -p `echo \`pgrep hellanzb\` | sed -e 's/ /,/g'` ;; stop) echo "hellanzb shutdown" su -c '/usr/bin/hellanzb -c /etc/hellanzb.conf shutdown|grep -v GtkWarning' $RUNAS ;; status) su -c '/usr/bin/hellanzb -c /etc/hellanzb.conf status|grep -v GtkWarning' $RUNAS ;; *) echo "Usage: start|stop|status" >&2 exit 3 ;; esac [/sourcecode]

 

Viel spaß damit.

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Anmelden mitoder Benutzernamen eingeben

solariz
ja recht hast du ;> Bin da immer noch etwas mit der Zeit stehen geblieben ^^
★Marco Gö†ze
ja recht hast du ;> Bin da immer noch etwas mit der Zeit stehen geblieben ^^
solariz
Sieht gut aus muss ich mir die Tage mal ansehen. Hab derzeit Hellaworld als Webinterface zu hella, vorteil ist komplett in PHP
r0bert
Nu machste schon so einen schönen Header im Script, verwendest aber update-rc nicht <.wiki.ubuntuusers.de/Die.e...
★Marco Gö†ze
Sieht gut aus muss ich mir die Tage mal ansehen. Hab derzeit Hellaworld als Webinterface zu hella, vorteil ist komplett in PHP
Steltek
Schon mal ninan probiert? Sehr praktisch da ueber Web Interface steuerbar.
Steltek
Schon mal ninan probiert? Sehr praktisch da ueber Web Interface steuerbar.