Nach “Dune II” (Westwood, 1992) und “Warcraft Orcs & Humans” (Blizzard, 1994) war “Command & Conquer: Der Tiberium Konflikt” (Westwood, 1995) ein Strategiespiel welches mich Stunden fesselte, überraschend gute Geschichte und ein Bombastischer Industrieller Soundtrack. Gegenüber dem Genrevorgänger “Dune II” brachte das Spiel etliche Neuerungen mit sich.

Alles neu in C&C 4Command and Conquer 4, Gameplay

Bei C&C war die Versionierung der etlichen Teile schon immer etwas konfus so wurde hierzulande Red Alert (1996) als Teil 2 bezeichnet, in USA geht die Zählung aber erst mit Tiberian Sun (1999) als zweiter Teil weiter. Demzufolge mit Generals außen vor gelassen wären wir mit Tiberium Wars (2007) bei Teil 3 wonach nun der Teil 4 folgt. Somit gab es von der Storyline drei Zeit und Geschichtsstränge in der Serie; Die “Tiberium” Story, die “Red Alert” Story und als Außenseiter Generals, welches in seiner Urfassung in Deutschland ziemlich schnell auf dem Index landete.

Aber neben der Versionierung versetzte EA durch die Ankündigung einer Grandwanderung in Spielmechanik die Fans in einen weiteren Zustand der Verwirrung. Seit 1992 bauen Command & Conquer Jünger nun schöne Basen und sind teilweise zu richtigen “Bunker Kings” gewachsen. Dem wird nun mit C&C 4 – Tiberian Twilight ein Ende gesetzt. Stunden langes “einmauern” Ade, “Welcome fast Action”; Getreu nach diesem Motto findet man sich schnell in einem rasantem Action Game wieder. Statt eine Base aufzuziehen besitzt der Spieler nun eine einzige Baueinheit, Crawler genannt, die er durch die Gegend schicken kann.

Angespielt

Wohin der vierte Teil der “Saga” mit diesem Stilbruch steuert kann ich nicht sagen, ich selbst bin skeptisch. Ich konnte in Köln dank der Mitternachts PC Aktion durch Aaron „APOC“ Kaufman bereits den vierten Teil anspielen. Ok, das ganze fand spät in der Nacht im Flur auf dem Boden statt während wir bis tief in der Nacht auf EA warteten ;) aber ich bin noch unschlüssig.

Einerseits ist die Grafik sehr sehr gut gemacht, auf der anderen Seite waren es eben genau die Überlegungen – Bunkern und späterer Gegenschlag oder Rush. Ich denke ich werde mir das Game ansehen und hoffe das es durch gute Storry wieder an Vorgänger anknüpfen kann und auch im Kompetativen PC-Gaming Bereich das richtig macht was viele Entwickler derzeit außer Acht lassen.

Mission Video

Auslöser für den heutigen Blogpost zum Thema Tiberian Twilight ist ein neu veröffentlichtes Gameplay Video welches eine GDI Mission mit Kommentar zeigt. Für mich nicht`s neues aber wer noch nicht viel vom Spiel gesehen hat kann sich daran gut ein Bild machen was einen erwartet:

[youtube Z4yPQqTRFRo 660 400]

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Anmelden mitoder Benutzernamen eingeben

keine Kommentare