EA möchte bekanntlich ihren neuen Dienst Origin promoten daher gibt aktuell eine Aktion in UK bei der man die Möglichkeit hat Burnout Paradise umsonst zu erhalten. Da Burnout kein Origin Titel ist wird Origin nur für den Download verwendet, das Spiel ist anschließend auch ohne Origin Client spielbar.

Zum Download von Burnout muss das Spiel in dem in den Origin Client integrierten Shop in den Warenkorb gelegt werden und beim Checkout der Promo Gutscheincode PARADISE (komplett gross) eingelöst werden. Schon erhält man das Game für 0,00 Pfund. Als Payment Option am besten Paypal wählen denn hier werden keine Daten abgefragt da der Betrag ja 0 ist.

Nur UK ?

Der Haken an der Sache, es ist eigentlich nur für UK Nutzer gedacht. Es wird beim start des Origin Clients anhand der IP geprüft woher man kommt, hier hilft aber ein einfaches UK VPN und dem Download steht nichts mehr im Wege. Eine einfache kostenlose Möglichkeit bietet Expat Shield, ein Programm welches den gesamten Netzwerk Verkehr über ein VPN in UK "umlenkt".  Nach dem Kauf sollte man daran dnken es wieder zu deaktivieren denn für das Normale Surfen ist es eher eine Bremse :) Sobald das Game dem eigenen Account nach dem Checkout hinzugefügt wurde kann man den Tunnel deaktivieren, ein Download ist dann auch von deutschen Servern möglich.[gallery link="file"]

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Anmelden mitoder Benutzernamen eingeben

Christian Meyer
Na mal gespannt, wer wegen eines 50 Euro Spiels vor Gericht zieht. Ich meine, nichts dagegen, warte eigentlich nur drauf. Aber am Ende hat das bisher noch kein Betroffener je getan. Im Gegenteil, ich glaube der Anteil derer, die dann nochmal 50 Euro für ein neues BF3 ausgeben ist sogar höher als der Anteil derer, die deswegen rechtliche Schritte einleiten.
Christian Meyer
Na mal gespannt, wer wegen eines 50 Euro Spiels vor Gericht zieht. Ich meine, nichts dagegen, warte eigentlich nur drauf. Aber am Ende hat das bisher noch kein Betroffener je getan. Im Gegenteil, ich glaube der Anteil derer, die dann nochmal 50 Euro für ein neues BF3 ausgeben ist sogar höher als der Anteil derer, die deswegen rechtliche Schritte einleiten.
★Marco Gö†ze
Jop, ich denke das wäre auch für EA eher Kontraproduktiv.
solariz
Jop, ich denke das wäre auch für EA eher Kontraproduktiv.
Steltek
Nur weil die das in die EULA schreiben heisst das noch lange nicht, dass das durchsetzbar ist. Im Falle eines Gerichtsprozesses kann sowas ganz boese nach hinten losgehen und lustige Praezedenzfaelle setzen...
Steltek
Nur weil die das in die EULA schreiben heisst das noch lange nicht, dass das durchsetzbar ist. Im Falle eines Gerichtsprozesses kann sowas ganz boese nach hinten losgehen und lustige Praezedenzfaelle setzen...
★Marco Gö†ze
Och ich mach soviel was laut irgendwelchen EULA`s oder AGB`s nicht erlaubt ist, finde es immer amüsant was die Hersteller da denken das sie alles dort mit aufnehmen können :)
solariz
Och ich mach soviel was laut irgendwelchen EULA`s oder AGB`s nicht erlaubt ist, finde es immer amüsant was die Hersteller da denken das sie alles dort mit aufnehmen können :)
Christian Meyer
Du weißt aber schon, dass du damit dein Origin-Konto riskierst und damit auch alle damit verbundenen Spiele? Nutzung von VPN ist laut Nutzungsbestimmungen verboten.
Christian Meyer
Du weißt aber schon, dass du damit dein Origin-Konto riskierst und damit auch alle damit verbundenen Spiele? Nutzung von VPN ist laut Nutzungsbestimmungen verboten.