IMG_9963Ich will nicht viel drüber verlieren, muss gleich nochmal los – aber gerade in meiner allabendlichen RSS News lese Orgie auf einigen Seiten gesehen das Bigpoint ihr “GTA für`n Browser” – “Poisonville” wohl einstellen wird. Grund: Zu viele offene Probleme mit der Java Entwicklungsumgebung dadurch zu teuer und wie sagt man doch so schön… Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende oder in der Art.Nunja – auch wenn ich zugegebenermaßen nicht der große GTA Fan bin und damit nicht zur Poisonville Zielgruppe gehöre, finde ich es schade. Vor allem hätte ich Bigpoint mit dem Titel einen Erfolg gewünscht um ein weiteres Beispiel für “Game made in Germany” an der Hand zu haben – Denn dieses Projekt war schon anders als die herkömmlichen Point & Klick Browsergames.Noch auf der letzten Gamescom dachte ich mir “Stand! – nein, war nicht billig” in der Tat ist es noch jetzt einer der wenigen Stände die in Erinnerung blieben – Siehe Foto oben. Als ich vor zwei Jahren das erste mal von den Machenschaften rund um Poisonville hörte und die Ambitionen mit einer OpenGL Java basierten Engine alles ins “web” zu bringen war klar das es wohl viel Pionierarbeit sein würde, aber nunja – schade.Doch wieder mehr getippt als geplant Smiley Zum Schluß noch paar Links mit weiteren Informationen:

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 7 Einträge