Battlefield: Bad Company 2 keine dedizierten Server ?Tjo als ich das eben gelesen habe dachte ich erst ein en Déjà-vu doch diesmal hat es einen etwas faderen Beigeschmack. Battlefield Bad Company 2 soll nun der nächste Kandidat sein der keine dedizierten Community Server bzw. LAN Server mit sich bringt. Wieso “fader Beigeschmack?” das kennt man nun doch schon aus MW2?Genau das ist es ja – als Infinity Ward die Bombe platzen ließ und kund tat das MW2 keine Dedizierten Server und damit auch keine Mods bzw. Custom Maps beinhalten werde waren es genau die DICE Jungs welche die Gelegenheit nutzten und in Foren und Blogs laut über IWD herzogen.Nun ist alles etwas abgeklungen und siehe da… kein Wort mehr von Öffentlichen Dedizierten Servern, man rudert wohl zurück. Im offiziellen EA Battlefield Blog ist nur sehr wenig deutliches zu lesen. Definitiv wird davon geredet das keine Mod Tools vorgesehen sind und es keine Public Server Files geben wird. Grund dafür sei die Sicherheit.

“Mod Tools: There will not be mod tools for BFBC2.  However a majority of the the games logic is controlled by the server and there will be Serverside control options for the dedicated servers.Public Server Files: We will not distribute these publicly.  There are many factors for why we have decided this with the biggest factor being security & integrity of our game & Dedicated Servers." Official Battlefield Blog
500x_Check_Blog01 Tja, was soll ich da noch sagen, aufregen wird sich wohl auch der Spieler “Edward” welcher in einer interessanten Aktion Geld an DICE “spendete”.
“I am another PC user who was both upsat at Infinity Ward’s decision to drop dedicated servers for MW2 and pleased to hear that you at DICE will continue with dedicated servers. Now, I dont’t think sending a cacke from here in the USA to you in Sweden is a very good idea, so I’ll do the next best thing – the money…” Edward
Da kann man nur herzliches Beileid zur in den Wind geschossenen Kohle wünschen. Bisher ist natürlich nicht klar wie die von EA “gestellten” Dedizierten Server frei nutzbar sind. Aber das Hauptargument in dieser ganzen Mist Entwicklung ist ja nicht ob ich Leute vom Server Kicken und Bannen kann sondern was ist mit LAN-Servern ? Ich finde es doch sehr “unschön” das nach und nach die Spiele welche durch LAN Multiplayer groß wurden sich als reine Online Kandidaten entwickeln.Klar sollte sein wohin das ganze führt. Ich denke das man wohl fest damit rechnen kann das wir in einigen Jahren auch für Spiele wie Battlefield eine monatliche Nutzungsgebühr für den Multiplayer Modus berappen dürfen. Ganz im Asia Stil, den GameClient günstig dann aber pro Monat eine feste Gebühr.Quelle: Aperturegames

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 29 Einträge