Jeder der hin und wieder Technews verfolgt sieht zu wie sich die Newsmeldungen über das Thema Tablet PC häufen. Neu sind sie ja nicht, so hatte bereits Microsoft mit Windows XP versucht erste Tablet-PC’s zu pushen doch die Geräte waren klobig unhandlich und wenig funktional. In Zeiten von Multitouch und Verbreitung des Internets selbst bei Personen die noch vor 5 Jahren davon nichts wissen wollten braucht es keine Freaks mehr die solche Geräte haben möchten.Studie, so könnte es sein. Final wird es denke ich wieder mal Apple gelingen den Massenmarkt auf diese Geräte aufmerksam zu machen. Alleine die Ankündigung das Apple 2010 ein Tablet PC auf den Markt bringen wird schlug hohe Wellen. Sehr viel Details sind dagegen noch nicht bekannt. Da ich mich häufig selbst dabei erwische zuhause auf der Couch mit den EEEPC zu surfen statt den PC hochzufahren ist definitiv Bedarf vorhanden. Genau wie bei den Netbooks ist es der Preis der letztendlich entscheiden wird ob diese Geräte bei den Nutzern ankommen.Mit solchen auf das “Couchsurfen” angepassten Geräten eröffnen sich interessante Nutzungsfelder, wieso also künftig den Receiver oder andere Technische Geräte per “alter” IR-Fernbedienung einstellen wenn kommende Geräte im LAN hängen und über eine gemeinsame Schnittstelle einen XML API bieten ? Ok das mit dem “gemeinsam” müssen wir dann nochmal drüber sprechen wenn es soweit ist, aber ich fände es klasse wenn ich in Zukunft in der Elektronischen Programmzeitschrift auf dem Multitouch Tablet direkt Sendungen markieren könnte die dann automatisch von meinem PVR aufgezeichnet werden :)

Time Inc, Sportmagazin
Auch Zeitschriften Verleger haben Interesse an den stylischen neuen Geräten, die Abonnenten gedruckter Magazine sind seit Jahren bei einem Großteil der Branche im Sinkflug. Das “Tablet” könnte, zumindest bei der Multimedial aufgewachsenen Genration, künftig die Zeitung oder die Zeitschrift ablösen. Wichtig ist es meines erachten nach das hier nicht 1:1 adaptiert wird was in Papierform existiert. Ein Multimediales Gerät will auch genutzt werden. Ein interessante Konzeptidee in dieser Richtung kommt von Time Inc. welche ein Konzept für eine Digitales Sportmagazin präsentieren. Genau so etwas geht in die richtige Richtung, die Onlinemagazine müssen weg von schnöden Newswebseiten hin zu “Sinnesfreundlichen” Online Magazinen. Für die Information selbst zu zahlen werden die wenigsten tun aber für eine gut aufgemachte Information in Form eines Digitalen Magazins mit sehenswerten Multimedialen Inhalten – wäre ich zumindest bereit auch den Micropayment Anbieter meines Vertrauens zu bemühen, für schnöde Textwüsten oder in PDF digitalisierte “altmodische” Zeitungsartikel dagegen nicht.Auch durch Entwicklungen wie den Intel Pine Trail Prozessor, welche immer mehr Bauteile in einem einzigen Chip vereinen, wird es in Zukunft interessante Geräte in diesem Bereich geben die auch erschwinglich sein dürften.Meine Prognose für 2010 ist das Appels IPad vorallem bei den Appel Jüngern punkten wird, in anderen Bereichen werden wir sicherlich ein Tablett von jedem namenhaftem Hersteller gegen Ende des Jahres sehen. Ich tippe das 2011 bei der aktuellen rasanten Entwicklung auch etliche Androiden Apple den Rang ablaufen und man bereits im Frühjahr 2011 mit dem Ipad 2 rechnen kann. Allerdings sehe ich trotz der vermeidlichen Massentauglichkeit noch keine Preisbrecher vor ende 2011, Geräte werden also nach wie vor für Enthusiasten sein die viel Geld ausgeben wollen (400 - 600 €)Aber genug an der Glaskugel gerieben, ich bin gespannt wohin die Reise führt…Weiterführende Informationen

Amazon Logo Diesen Blog unterstützen?
Bestell dir doch etwas bei Amazon. Nutze diesen speziellen Link, es kostet dich nichts extra und für jeden Kauf darüber erhalte ich eine kleine Gutschrift. Danke!
✉ Marco Götze//

Kommentare

noch 0 Einträge