Follow Me

Twitter



Misc

Please Donate To Bitcoin Address: [[address]]

Donation of [[value]] BTC Received. Thank You.
[[error]]


GeekBlogs Logo

TERA, persönlicher Eindruck - Teil 1

Die ersten Schritte in TERA Online sind gemacht und mein „Held“ hat den stolzen Level 10 erreicht. Gewählt habe ich den Server DE-Kaia [PvE]. Doch fangen wir vorne an; Das größte Hindernis war für mich den Account anzulegen denn scheinbar mag TERA Online meine Passwortvorlieben nicht und so kommt es dazu das ich nun nur ein „medium“ Passwort verwende da mein „very stronk“ Passwort nicht akzeptiert wurde. Egal. Geht auch so. Der Download des Spielclients ging, dank meiner 64Mbit, recht flott. Insgesamt werden von TERA rund 25 GB auf der Festplatte belegt. Nach der reibungslosen Installation ging dann das Getüftel in der Charakter Erstellung los. Hier kann man bei vielen Spielen ja fast stunden zubringen, in Tera sind die gebotenen Einstellungen ausreichend daher geht die Auswahl des Erscheinungsbildes recht zügig. Aber zuvor kommen wir ja, wie man das aus MMOs mittlerweile kennt, zur Wahl der Rasse und der Klasse.

Hermit, Mythiker der Popori

Etwas ungewöhnlich wirken die beiden Rassen Popori und Elin. Die Popori eine Art überdimensionales Stofftier sowie die Elin welche die Asiatische Herkunft des Spiels unterstreichen. Beides erinnerte mich irgendwie an .hack//quantum daher auch die Wahl eines Popori mit dem Namen „Hermit“ :) Die Tatsache das dieser noch frei war zeigt mir das ich irgendwie zu nerdig bin und sowohl Anime als auch MMOs kenne. Wie dem auch sei, nun spiele ich also einen Avatar in Katzenform mit dem Namen Hermit in einem Onlinerollenspiel. Achhh… schaut euch .hack//quantum mal an.

Das erste mal

Loggt man in TERA das erste Mal ein so startet man mit Level 20. Nicht etwa weil 1-20 sowieso langweilig ist sondern um einen Eindruck der gewählten Rasse / Klasse zu bekommen. Diese Tutorial Mission gibt einem somit schon einmal Einblicke in Spells die man später bekommt. Finde ich gut, dies zeigt einem ob die Klasse vielleicht doch nichts für einen ist. Nach Abschluss dieser „Traum“-Mission startet man auf der Anfängerinsel wie gewohnt mit Level 1 und erarbeitet nach und nach weitere Level uns Skills. Gut gemacht finde ich das man nicht überfordert wird, erst nach und nach kommen Hilfen zu verschiedenen Dingen. Klasse ist das IG Hilfesystem was totalen MMO Neulingen sicherlich sehr viel hilft da hier alles in kleinen Animationen Schritt für Schritt erklärt wird.

Was gefällt bisher?

Wie schon geschrieben, der Einstieg finde ich gut sowohl für komplette Neulinge als auch für MMO Profis. Man wird nicht zu sehr „bevormundet“ bekommt aber alle nötigen Erklärungen. Nun da das Spiel nicht mehr ganz Brandfrisch ist sind auch die Startgebiete nicht überlaufen und man kommt ohne unnötiges warten voran. Das Leveln bis Level 10 war sehr einfach und an 1.5 Abenden erledigt der XP Balken steigt schnell genug um nicht zu frusten und bis jetzt sind Aufgaben auch noch ohne Probleme alleine zu bewerkstelligen. Dinge wie Erze und Kräuter sammeln kann man als fortgeschrittener schon beginnen muss es aber nicht. Auch die gefundenen Items verbessern Quest für Quest den eigenen Char. Schön finde ich die Grafik, schon erstaunlich was man aus der UT Engine noch rausholen konnte. Es wirkt stimmig und in jedem Kartenbereich gibt es stellen die wirklich eine super Aussicht bieten. Das Kampfsystem, für mich der Grund wieso ich mir Tera angesehen habe, ist echt gut. Entgegen Spiele wie WOW muss man hier wirklich mit einem Fadenkreuz zielen, selbst Magier müssen Ihre Zauber zielen. Es ist egal welches Ziel man „anvisiert“ hat, Schaden bekommt das Monster welches man trifft. Schießt man daneben so geht auch der Schaden ins leere. Dies kann auch zu ungewollten Pulls führen wenn man Zauber / Skills mit hoher Reichweite aus versehen an der Mob Gruppe vorbei schleudert. Alles in allem anspruchsvoller als das herkömmliche „tab“ -> „klick“ *Daumen hoch*

Was bisher nicht so gefällt!

Auch bei Tera besteht das Questen bisher aus den herkömmlichen „töte X von Y“, „Suche X von Y“ jedoch sind die Quests bei denen man wirklich nervig etwas sammeln muss eher weniger. Es ist alles schneller als z.B. in TSW, Sammelquests sind dann eher auf 3-5 Dinge beschränkt, die bisher zumindest, auch immer in der Nähe zu finden waren. Nicht so gut dagegen finde ich das man das Interface an manchen Stellen nicht wirklich anpassen kann. So würde ich z.B. gerne den Questlog kleiner anzeigen lassen doch das ist scheinbar nicht möglich. Auf meinem 27“ 1920x1080 wirkt die Schrift teilweise viel zu groß. Der Chat lässt sich anpassen aber das war’s dann weitestgehend. Ansonsten habe ich bisher noch nicht viel zu meckern gefunden mal sehen wie die nächsten 10 Level werden.

TERA kostenlos ausprobieren

Wer selbst mal ins TERA Universum schnuppern möchte hat dazu aktuell zwei Gelegenheiten, die erste ist in 2 Minuten Einsatzbereit und zwar ein sehr gut funktionierendes Online Streaming von Gaikai. Hierzu muss nicht einmal Spielecontent herunter geladen werden, hat man einen aktuellen Browser mit Java so ist man in unter 5 Minuten im Spiel. Dazu einfach auf dieser Seite „Play the Demo“ wählen. http://tera.enmasse.com/demo Leider funktioniert dies nicht unter Windows 8. Die zweite Möglichkeit ist der aktuelle 7 Tage Testzugang.  
Veröffentlicht

Kommentare

Formate: | Größe: Mb
Punkte: 0
solariz

Oh ja sehe gerade hatte die alte Aktion verlinkt. Danke für den Hinweis auf den neuen Link.
Punkte: 0
Phinphin

Der 7-Tage Testzugang war doch nur bis Anfang Juli möglich, oder seh ich da was falsch?
Ach. Hier ist die aktuelle News: www.onlinewelten.com/7-tage-kostenlos...


Danke für die Info